Download e-book for iPad: Elektronischer Geschäftsverkehr aus der Sicht privater by Ralf-Christian Härting

By Ralf-Christian Härting

In der Diskussion um den elektronischen Geschäftsverkehr stehen vor allem zwei Punkte im Vordergrund: das Schaffen von Effizienzvorteilen gegenüber dem traditionellen Handel und das Erschließen neuer Märkte durch Zusatzdienste. Die Erwartungen der Konsumenten finden dagegen wenig Beachtung. Ralf-Christian Härting untersucht auf informationsökonomischer foundation Chancen und Risiken des elektronischen Geschäftsverkehrs aus der Sicht privater Haushalte und leitet Anforderungen an eine konsumentengerechte Realisierung ab. Der zunehmende Einfluss von Transaktionskosten und die Orientierung an den Bedürfnissen der Verbraucher spielen dabei eine wichtige Rolle.

Show description

Read or Download Elektronischer Geschäftsverkehr aus der Sicht privater Haushalte PDF

Similar german_3 books

Download e-book for kindle: Sachenrecht by Jan Wilhelm

Die vierte Auflage bringt die Darstellung auf den neuesten Stand. Insbesondere berücksichtigt die Neuauflage grundlegende Änderungen durch den Gesetzgeber (gesetzliche Aufnahme der Rechtsprechung zur Rechtsfähigkeit der bürgerlichrechtlichen Gesellschaft; Neuordnung der Sicherungsgrundschuld durch das Risikobegrenzungsgesetz; Novelle zum WEG, hier Aufnahme der Rechtsprechung zur Rechtsfähigkeit der Wohnungseigentümergemeinschaft), aber auch das Erscheinen des Draft universal body of Reference, der die Perspektive eines sog.

Extra info for Elektronischer Geschäftsverkehr aus der Sicht privater Haushalte

Sample text

Bei der Untersuchung der sprachlichen Kommunikation unterscheidet sie drei Ebenen bzw. Dimensionen, die aufeinander aufbauen. 3 Auf der untersten Ebene befindet sich die Syntaktik. Sie untersucht die Beziehung von Signalen oder Zeichen untereinander und sucht nach formalen Vgl. zu dem Begriff der Information Wessling (1991) S. 22 ff. Vgl. Karg (1993) S. 67. Der Begriff"Kommunikation" ist heute vielfach iiberstrapaziert. a. auf mehr als 160 verschiedene Begriffsbestimmungen fiir den Ausdruck "Kommunikation".

183. II. 1. Wachstumseffekte Die Idee von technologisch induzierten Wachstumswellen basiert auf den sogenannten Kondratieff-Zyklen. Nach dem russischen Wissenschaftler Kondratieff orientieren sich diese Zyklen an Schlusseltechnologien der jeweiligen Zeitperiode und besitzen einen zeitlichen Verlauf von ca. 29 1m ersten KondratieffZyklus sorgten Innovationen der Baumwollindustrie und die Erfindung der Dampfmaschine fur eine starke Expansion der Volkswirtschaften. Die zweite Welle, der "burgerliche Kondratieff', wurde durch den Ausbau der Stahlindustrie und durch die Entwicklung der Eisenbahn ausge16st.

B. Router, Bridge), die verschiedene Protokolle synchronisieren. ephonique), zustandig fiir den Bereich intemationaler Femmeldedienste, und ISO (International Standards Organisation), zustandig flir Normen im Bereich der Datenverarbeitung. Vgl. Stahlknecht (1995) S. 119 und 150. III. 3. Ausstattung privater Haushalte mit Informations- und Kommunikationstechnologien Die Verfligbarkeit leistungsfahiger Informationstechnologien und globaler Kommunikationsinfrastrukturen wird besonders im zwischenbetrieblichen Bereich zur elektronischen Unterstiitzung von Leistungsbeziehungen genutzt.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 41 votes