Petrinetze: Modellierungstechnik, Analysemethoden, by Wolfgang Reisig PDF

By Wolfgang Reisig

Petrinetze haben sich als Modellierungstechnik für informatikbasierte Systeme durchgesetzt. Ihre anschauliche grafische Darstellung, kombiniert mit ausdrucksstarken Analysetechniken, machen sie bei Anwendern, Studierenden und Dozenten gleichermaßen beliebt. Die Inhalte werden äußerst anschaulich dargestellt; nur zum präzisen Analysieren und Verifizieren wird formal argumentiert. Jedes Thema wird in seinem Kern behandelt; für Varianten, Zusätze und Alternativen wird auf die Literatur verwiesen. Weitere Hinweise, Lösungen der Übungsaufgaben, Diskussionsforen and so on. stehen in digitaler shape bereit.

Show description

Read Online or Download Petrinetze: Modellierungstechnik, Analysemethoden, Fallstudien PDF

Best german_3 books

Download PDF by Jan Wilhelm: Sachenrecht

Die vierte Auflage bringt die Darstellung auf den neuesten Stand. Insbesondere berücksichtigt die Neuauflage grundlegende Änderungen durch den Gesetzgeber (gesetzliche Aufnahme der Rechtsprechung zur Rechtsfähigkeit der bürgerlichrechtlichen Gesellschaft; Neuordnung der Sicherungsgrundschuld durch das Risikobegrenzungsgesetz; Novelle zum WEG, hier Aufnahme der Rechtsprechung zur Rechtsfähigkeit der Wohnungseigentümergemeinschaft), aber auch das Erscheinen des Draft universal body of Reference, der die Perspektive eines sog.

Extra info for Petrinetze: Modellierungstechnik, Analysemethoden, Fallstudien

Sample text

X x-1 5 Zähler Die sechste Münze soll auf jeden Fall in die Umgebung zurückfallen. Dazu wird das Modell erweitert, wie Abb. 11 zeigt. Es enthält nun zusätzlich einen Zähler. Der Zähler ist als Platz modelliert, der immer genau eine Marke enthält. Diese Marke ist immer eine natürliche Zahl. Anfangs entspricht diese Zahl der Anzahl der Schachteln im Speicher. Jeder Eintritt der Transition a reduziert den Wert um eins. Technisch erreichen wir dies mit Hilfe eines Parameters, x. Zu den Voraussetzungen von a gehört nun auch ein Schaltmodus, d.

1 Die Literatur führt eine Vielzahl von Erweiterungen und Verallgemeinerungen auf, die hier nicht betrachtet werden. 2 Im Beispiel des Keksautomaten fällt auf, dass keine Kante zwei Plätze oder zwei Transitionen verbindet. Vielmehr führt jede Kante von einem Platz zu einer Transition oder umgekehrt von einer Transition zu einem Platz. Das ist weder Zufall noch Willkür, sondern ergibt sich unausweichlich, wenn man mit Netzen richtig modelliert, d. h. passive und aktive Komponenten vernünftig trennt.

Die Korrektheit des gesamten Systems mit seiner Wirkung in derrealen Welt ist dadurch überzeugend nachweisbar. Aufgaben L Wie viele erreichbare Markierungen hat das Systemnetz in Abb, LlI, wenn der Platz Zähler in der Anfangsmarkierung die Marke 2 (statt 5) enthält? Schätzen Sie aufgrund dieses Ergebnisses, ob im unveränderten Netz mehr oder weniger als 70 Markierungen erreichbar sind. • 1 2. Ersetzen Sie in Abb. 11 die Anfangsmarkierung des Platzes Zähler durch a) 4 oder b) 6. Diskutieren Sie, was diese Varianten intuitiv bedeuten.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 26 votes